Arm trotz Erwerbsarbeit (working poor)

Armut in Österreich

Niedrige Löhne bzw. Löhne unterhalb der Armutsgrenze, welche ausschließlich für die Maximierung der Gewinne der Unternehmen dienen, sind die Grundlage dieser Entwicklung. So kann working poor, arm trotz Erwerbsarbeit, auf den Punkt gebracht werden. Immer mehr Menschen in Österreich, vor allem weniger qualifizierte Arbeitskräfte, verfügen trotz Erwerbsarbeit über ein Einkommen unter der Armutsgrenze.

Österreichweit sind davon fast 300.000 Menschen betroffen. Die Öffnung, Deregulierung und Flexibilisierung der Arbeitsmärkte und der reale Rückgang der Löhne sind die Ursache dieser jährlich ansteigenden Entwicklung. Nicht wirksame Regulativen tragen zudem zu einer Ausnutzung des Arbeitsmarktes bei.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit gegen Armut

Mehr Informationen

top